In-n-Out Burger, Kalifornien

Von Stefanie Rigutto, 23. November 2011

Der In-n-Out Burger ist eine Fastfood-Institution des Südwesten Amerikas – für einen solchen Burger würden sie an der Ostküste töten (trotz Shake Shack). Er wurde sogar im Film „The Big Lebowski“ verewigt („It’s near the In-n-Out Burger.“ – „Those are good burgers, Walter!“ – „Shut the fuck up, Donny!“). Die erste Filiale wurde 1948 eröffnet, nun gibt es neun Stück in Los Angeles, über 240 im ganzen Südwesten der USA. Es sieht in jeder Filiale genau gleich aus, sie sind auch immer genau gleich gross und identisch aufgebaut. In der offenen Küche brutzeln etwa zehn Personen, der Geruch von gebratenen Zwiebeln weht verführerisch über den Parkplatz, auf dem sowohl Mercedes Cabriolets als auch ein Ambulanz-Wagen stehen.

“Quality you can taste” leuchtet in altmodischen Lettern über dem weissen Tresen. Das Fleisch, darauf legt das Unternehmen wert, wird nie tiefgefroren. Die Brötchen werden ohne Konservierungsstoffe hergestellt, die Fritten in Cholestorolfreiem Öl frittiert. Fastfood in Olympia-Format! Bestellen Sie einen „Double-Double Animal Style“ – der Himmel wartet.

Watch out for this sign! Der gelbe Pfeil führt zum Burger!

Kommentare