Canal Café, Kagurazaka, Tokio

Von Stefanie Rigutto, 25. Januar 2012

Wer hätte gedacht, dass Tokio ein romantisches Fluss-Café besitzt! Kleine Boote liegen vertäut am Ufer, auf der anderen Seite des Kanals rattert der Zug vorbei, dicke Karpfen strecken ihre Mäuler aus dem Wasser. Eine Prise Wohltat mitten im irren Tokio. Sowieso ist Kagurazaka – speziell die Kagurazaka Slope – ein hübsches Viertel mit kleinen Häusern und vielen Restaurants – man fühlt sich fast wie in Kyoto. Das Quartier strahlt den Charme der Vorkriegs-Heydays aus. In der späten Meiji-Zeit war es ein Ort der Geishas, heute ist es eine trendige Gegend für Dinners.

Canal Café, Kagurazaka (Iidibashi-Station, gleich beim U-Bahn-Ausgang B2A), www.canalcafe.jp

Kommentare