Ristorante Bagutta, Milano

Von Stefanie Rigutto, 2. Juli 2012

Bagutta ist ein Klassiker, nicht nur für das Modeviertel Mailands, sondern für die ganze Stadt. Obwohl ziemlich bekannt, erspähten wir keinen einzigen japanischen Touristen – stattdessen schicke Einheimische, die das Antipasti-Buffet stürmten oder einen Teller Spaghetti verdrückten. Die Preise sind zwar gesalzen (die Spaghetti mit Tomaten kosteten satte 14 Euro – für Italien extrem viel), doch die Atmosphäre ist toll und entspannt, die Kellner fröhlich und lustig, das Lokal weitläufig und mit hunderten von Zeichnungen und Gemälden bepflastert (früher bezahlten so die mittellosen Künstler ihre Essen).

Ristorante Bagutta, Via Bagutta 14, Milano, www.bagutta.it

Kommentare