Vier Dinge, die man auf Caye Caulker, Belize, tun sollte

Von Stefanie Rigutto, 21. Januar 2013

Caye Caulker an der Karibikküste von Belize ist eine der entspanntesten Inseln, die ich kenne. Keine Autos, nur Sandwege, alle Leute unglaublich gemütlich. Man erreicht die Insel zum Beispiel via Chetumal (Mexiko): Von dort fahren Boote hinüber. Hier meine vier Must-dos:

Schlafen: Colinda Cabanas. Colin und Linda vermieten auf Airbnb.com türkisblaue Bungalows etwas ausserhalb des Zentrums (zu Fuss in zehn Minuten erreichbar)

Entspannen: Nichtstun, in der Hängematte dösen, das Meer und weisse Reiher bewundern.

Tauchen/Schnorcheln: Das Riff ist nur zehn Bootsminuten vom Ufer entfernt. Hier sieht man Stachelrochen, Schildkröten, zahnlose Ammenhaie, Muränen und alle möglichen farbigen Fische.

Lobster essen: Nirgends kriegt man so günstigen und frischen Lobster wie auf Caye Caulker. Er schmeckt in allen Restaurants gleich gut, man kann eigentlich nichts falsch machen…! Fürs Frühstück empfehle ich Amor y Cafe (keine Adresse, da an der einzigen „Hauptstrasse“ aka Sandweg…).

Kommentare