Bar Bovelli, Zürich: Mein neuer Apéro-Ort – ganz ohne Diebe

Von Stefanie Rigutto, 9. November 2015

Die letzten beiden Male, als ich im D-Vino an der Bahnhofstrasse war (wegen des günstigen Prosecco – er kostet gerade mal 6.50 Fr. und schmeckt gut), wurden wir beklaut. Das passiert, so erfuhren wir vom Kellner, mindestens zweimal pro Woche (Wie wärs mal mit einem Türsteher, liebes D-Vino? Schliesslich weiss man ja, dass dies professionelle Gangs sind.)

Es musste also ein neuer Apéro-Ort her. Fündig wurden wir im Bovelli, das seit einem Jahr geöffnet ist. Ebenfalls sehr zentral gelegen, gleich hinterm Jelmoli.

Entspannte Atmosphäre, viel weniger überfüllt als D-Vino, und der Prosecco kostet nur 1,50 Fr. mehr, also 8 Fr., dafür kommt er mit einem Himbeeri, was ich ganz hübsch fand. Aber das wichtigste: Wir wurden nicht beklaut. Hossa!

IMG_1488

IMG_1489

Kommentare