Stefanie Rigutto

Lago mio! – ein Reiseblog zwischen der Schweiz und Italien

Von Stefanie Rigutto, 9. Mai 2015

„Lago mio“, rief meine Mutter früher oft, wenn sie über etwas erstaunt war. La piccola Stefanie hat nicht kapiert, was es genau bedeutet. Sie ahnte zwar, dass es nichts mit „mein See“ zu tun hatte, aber so sicher war sie sich da auch nicht. Weiterlesen

Wo haben sich die annabelles die Sommerferien versüsst?

Von Stefanie Rigutto, 25. August 2014

Der Sommer, der nie da war, ist nun auch schon wieder vorbei! *sniff* Lasst uns in Erinnerungen schwelgen - hier hat die annabelle-Redaktion die Sommermonate verbracht: Julia Heim, Leiterin annabelle online: Korfu Barbara Achermann, Reporterin: Valle Onsernone Silvia Binggeli, Chefredaktorin: Bali Weiterlesen

Ein Hauch Frechheit

Von Stefanie Rigutto, 21. April 2013

Ich liebe Schweizerdeutsch im Ausland. Egal auf welchem Flecken der Erde, man kann fröhlich drauflospalavern, ohne Angst haben zu müssen, dass die anderen einen verstehen. Man mietet in einem Dörfchen in Thailand ein Töffli, der Angestellte tut sich irgendwie schwer, und schon rutscht einem ein «So ne Gurke, gell?!» heraus. Der richtige Zeitpunkt, um den Ich-pflaume-auf-Schweizerdeutsch-über-meine-Mitmenschen-und-finde-es-schampar-lustig,-dass-mich-niemand-versteht-juhuuu!-Schalter wieder umzulegen, ist vor dem Rückflug. Weiterlesen

Bitte Hände waschen!

Von Stefanie Rigutto, 7. April 2013

Kürzlich fuhr ich Zug. Nobel in der ersten Klasse, aber leider gleich neben der Toilette. Ist Ihnen schon aufgefallen, wie ringhörig die WCs der SBB sind? Na ja, jedenfalls hörte ich alles. Das Klimpern der Gürtelschnalle. Das Plätschern. Den Furz. Ich grübelte, ob ich mir dieses Potpourri menschlicher Ausscheidungen antun oder doch lieber die Kopfhörer überstülpen wollte. Eigentlich fand ichs eklig, aber ich brauchte wieder mal ein Thema für diese Kolumne, also lauschte ich angestrengt. Weiterlesen

Don’t bullshit people!

Von Stefanie Rigutto, 17. März 2013

Mit der Einreise in die USA ist es so eine Sache (Heidi Happy weiss das jetzt auch ...). Schon als Tourist kommt man sich vor wie ein Schwerverbrecher. Aber als Journalistin ohne Pressevisum - da zittern die Beine. Jahrelang bin ich als Touristin eingereist, auch wenn ich für eine Reportage unterwegs war. Ich hatte jedes Mal verschwitzt, ins US-Konsulat nach Bern zu fahren! (Das ist gelogen, ich hatte einfach keine Lust dazu.) Und es ging ja immer alles gut - bis ich mit einer Fotografin einreiste, die an den falschen Beamten geriet. Er war einer, der normalerweise die Verdachtsfälle auseinandernimmt. Jedenfalls spürt er im grossen Zeh, wenn einem die Beine zittern. Weiterlesen

Mein Blog unter den Top 5 von Ferienspezialist Travelhouse!

Von Stefanie Rigutto, 17. Dezember 2012

Travelhouse, der Schweizer Spezialist für Individualreisen, hat hierzulande die Reiseblogger-Szene unter die Lupe genommen und präsentiert seine Top 5 Reiseblog-Empfehlungen – darunter mich! What an honour! Grazie mille!!! Travelhouse hat natürlich ebenfalls einen Blog, auf dem die Spezialisten ihre… Weiterlesen